Tagebuch 2024



     

                                    Meine Mopsfamilie 2024

                  


                 Das neue Jahr kann kommen!

     


Und es startet gleich mit einem Knaller - doch langsam! Wer mich persönlich kennt, der weiß, dass es um meine Gesundheit nicht so gut bestellt ist. Natürlich werde ich meine Zucht weiterführen so lange es mir möglich ist, aber ein Ende ist absehbar.

                                   Klingt traurig - ist es aber nicht!

   Die "little Lions" werden weiter leben
Wie?

Little Lions talk of the town Thilda wird in Wuppertal aufwachsen. Und wenn sie ihre Zuchttauglichkeit bestehen sollte, dann werden auch ihre Welpen das Licht der Welt in Wuppertal erblicken. Ich hoffe allerdings, dass ich mit Susanna in 2 Jahren noch die 7. Generation kleiner Löwenkinder großziehen darf.


Ich schaue positiv in die Zukunft, Schwarzseher gibt es schon genug. Ich freue mich schon auf viele große und kleine Mopstreffen und auf unseren Rudelurlaub im Oktober in der Eifel. Vielleicht gibt es ja auch Ende des Jahres noch mal Mopskinder. 


     


             Ich wünsche auch meiner Mopsbande einen lieben Schutzengel. 











14.4.2024               Endlich wieder Mopstreff in Lüdenscheid

Das war fast schon ein Familientreffen, 6 Lindlarer Löwen, die Wuppertaler rückten alle zusammen an, Theo mit seinem Kumpel Kirby, der ein Mattis-Sohn ist, ein Bruder von Kirby´s Mama, noch ein Mattis-Enkel ... 

Es war das ideale Mopswetter, nicht zu warm und nicht zu kalt und die Bande hatte einen Riesenspaß.

   

                 Besonders bei beiden Geschwister Thilda und Theo haben sich so richtig ausgetobt.

   

              Susanna fand es ganz toll, dass sie endlich mal wieder den kleinen Theo jagen konnte.


       Hier ein paar Fotos meiner alten Damen, die glücklich waren, endlich mal wieder mit dabei zu sein. 

   

                                       Frohlinde hat die vielen Streicheleinheiten genossen.

   

                                         Hildgard hat auch so manchen Schoß erobert.

   

                                        Und Josephin hat förmlich gestrahlt vor Freude.


Hier noch ein paar Fotos vom Treffen:

   

     Jeder Ankömmling wurde kontrolliert. Paul Herman und Pauline gehörten zum  Begrüßngskomando.

   

                                Die Menschen unterhielten sich und die Möpse spielten.

   

   Essen war nur unter erschwerten Bedingungen möglich, aber natürlich  gab es auch für die Hunde was. 


13.4.2024                               Hundefreilauf

Heute hatte ich endlich mal wieder die Kamera mit in der Hundeschule. Bei herrlichem Frühlingswetter konnten Susanna und Randolph sich so richtig austoben. Morgen in Lüdenscheid geht´s weiter, dann aber mit größerer Beteiligung. Die alten Mopsdamen möchten auch mal wieder mit.

   


10.4.2024                        Täglich neue Fortschritte

Bald kann mein "Hostacafe wieder eröffnen, dann sitzt man im "Ohne-Dach-und -Wände-Zimmer" schön im Grünen mitten zwischen den Möpsen und genießt sein Getränk. Ich freu mich schon darauf.

   


   


   

Meine geliebten Sumpfdotterblumen sind auch wieder da. Auf der Baustelle herrscht zur Zeit Ruhe. Ich glaube, die meisten Arbeiten finden momentan im Inneren statt. Ich bin gespannt, wann es draußen an die Aufräumarbeiten geht. Das wird eine völlig neue Aussicht werden.

   



8.4.2024            Alles Liebe zum 6. Geburtstag, Nanna-Xena

Ich bin so froh, dass ich sie gefunden und aufgenommen habe, mein Dank noch mal an Jürgen Müller, den Züchter, der sie mir anvertraut hat. Mit ihrem sanftem und freundlichem Wesen ist sie eine echte Bereicherung für mein Rudel.
Natürlich kann sie es mopstypisch auch so richtig krachen lassen. Ihre Wachsamkeit ist herausragend, "Feinde", die sich unerlaubt dem Grundstück nähern, entdeckt sie immer zuerst und ihre Stimme ist unverwechselbar.
Mit Mattis verbindet sie eine tiefe Freundschaft. Sie sind ein tolles Liebespaar und die Kinder ihrer Liebe (P-,Q-,R-Wurf) sind alle wunderschön und einmalig. 
   

   


Ihren letzten Wurf (T-Wurf) hatte sie von dem brindle Rüden Tajo, der auch Susanna´s Vater ist. 

                                           Sie hat sich ihre Rente mehr als verdient. 


   

                                                              Nanna-Xena vom Schormoor

   

                                  Paul Herman                                                       Pauline

   

                                   Randolph                                                        Susanna

7.4.2024                                Explosion

Wahnsinn, einen Tag Sonne und Wärme und - zack - die Natur explodiert. Wo vorher kaum eine Knospe zu erkennen war, entfalten sich heute die ersten Blättchen. 

   


6.4.2024                                   Frühling

Bei dem herrlichen Wetter kann man ihnen beim Wachsen zusehen. Bisher gab es noch keine Ausfälle.

   


   


   


4.4.2024                                   Hofgang

Da muss man diie Zeiten nutzen, wo es nicht regent, stürmt oder gewittert oder alles zusammen. 

   

                        Hildegard-Randolph                                                   Frohlinde

   

                        Nanna-Xena-Randolph                                       Susanna-Paul Herman

28.3.2024                            Es tut sich was

Sobald die Sonne sich ein bisschen zeigt, räume ich weiter vorm Haus. Inzwischen ist der hintere neue Teil fast fertig eingerichtet und es müssen nur noch die Töpfe eingeräumt und sortiert werden. Natürlich ziehen auch einige Hostas noch vor den Zaun, besonders die großen Kübel müssen da noch ihren Platz bekommen. Mit der Sackkarre bekomme ich die so gerade noch alleine gestemmt.  

   


   


23.3.2024                    Sonne, Hagel, Regen, Schnee - Aprilwetter

Beim Hundefreilauf hatten wir heute von Allem ein bisschen, Hauptsache, die Möpse hatten Spaß.

   


   


22.3.2024                      Noch kein Ende in Sicht

Heute habe ich am Wohnwagen angefangen aufzuräumen. Nachdem das Laub zusammengekehrt war, habe ich die Hostatische wieder aufgestellt. Diesmal sind es allerdings nicht mehr die roten sondern schwarze Plastiktöpfe und der Resteblumenkasten und der Goldmops passt auf sie auf. Zwei lilafarbene Töpfe haben sich als Fartupfer noch dazwischen geschmuggelt.

   


   

Die blauen Töpfe haben ihren Platz in diesem Jahr schon Anfang März für die roten frei gemacht. Und überall sprießen schon die Hörnchen. Jetzt darf nur kein harter Frost mehr kommen.

   

         Und die Möpse haben mal wieder genau zugesehen und aufgepasst, dass ich alles richtig mache.

   


   


19.3.2024                            Frühjahrsputz

Da ist noch viel zu tun. Meine neue Hostaecke werde ich ja in diesem Monat noch schaffen, aber ob das mit der Baustelle noch was wird? Doch der kann ich ja, wenn ich draußen sitze, den Rücken zudrehen.

     

16.3.2024                    Freilauf in der Hundeschule

Da konnte Susanna endlich mal wieder so richtig Gas geben. Theo war da ein wenig zurückhaltender, nachdem ihn ein große Hund etwas lauter in seine Schranken verwiesen hatte.

   


   


15.3.2024                             Sie kommen!

Die ersten Hörnchen lassen sich blicken und die erste Hummel war heute auch schon da. Ich hoffe nur, es bleibt endlich mal wieder länger trocken, damit ich draußen weitermachen kann.

   

                        Die wenigen  trockenen Moment hat die Mopsbande auf dem Hof gefeiert.

   

   Das Löwenrudel bei der Arbeit,  doch bald wird hier ein blickdichter Holzzaun die Aussicht versperren.

   

                               Frohlinde ist jetzt die Rudelälteste, im Herbst wird sie 13 Jahre.

   

                    Die Brindle Bande, Susanna und Theo, Theo wartet noch auf seinen Auszug.


10.3.2024                           Es wird so langsam

Ich war wieder fleißig, das schöne Wetter muss man ausnutzen. Nun ist ein Teil des "Ohne-Dach-und-Wände-Zimmers" endlich aufgeräumt und fertig eingerichtet. Ob die Töpfe allerdings so stehen bleiben, wird das Hostawachstum entscheiden. Manchen gehen halt sehr in die Breite und brauchen dann mehr Platz. Und dann hat man ja auch noch seine besonderen Lieblinge, die man in der Blüte gerne in den Vordergrund stellt. Jetzt haben sie jedenfalls mit ihren kleinen Hörnchen alle noch Platz genug. 

   


   

       Die Möpse haben natürlich fleißig mitgearbeitet und die Arbeiten aufmerksam über- und bewacht.

   

                                  Susanna                                                               Hildegard

   

                                   Frohlinde                                                                Mattis

8.3.2024                            Frühlings-Sonne

Da lockt es einen schon früh nach draußen. Allerdings ist der Wind doch noch sehr kalt. Trotzdem habe ich schnell den Hostatisch mit Holzschutz  gestrichen und die neuen Hostatische warten auf den Aufbau. Überall schauen schon die ersten Hörnchen aus der Erde, es wird Zeit, das "Ohne-Dach-und-Wände-Zimmer" wieder neu einzurichten. Die Möpse haben mir dabei, wie immer, "fleißig" geholfen.

   


   


6.3.2024                               Arbeit lenkt ab

Trockene Tage muss man nutzen. Die Hörnchen drängen schon ans Licht. Die Töpfe sind inzwischen alle von Laub und Moos befreit und mit frischem Rindenmulch abgedeckt. Jetzt suchen sie nur noch ihren richtigen Platz. Rosa ist schon eingezogen. Mal sehen, wer hinten im Anbau plaziert werden wird.

     

   

 

28.2.2024                   Endlich mal ein wenig Sonne

                  Da muss man einfach die Zeit draußen genießen, wenn´s auch ziemlich kalt ist.

 
Der Wachdienst steht natürlich bereit.

                                      Sogar die alte Bubbles macht noch einen Kontrollgang.

 
Susnna ist traurig, dass morgen schon wieder einer ihrer Spielkameraden, der Tillmann, sie verlasst.

 

19.2.2024                               "Wachteam"

Drei Damen, drei Generationen, passen genau auf, dass auf der Baustelle nichts verkehrt gemacht wird.

   


11.2.2024      Morgenausflug ins "Ohne-Dach-und-Wände-Zimmer"

Während die Jungs auf dem Hof sind, führen die Mädels die Kinderschar vor die Haustüre und passen gut auf. Sogar die alte Bubbles lässt es sich nicht nehmen, die Kleinen zu bewachen.  

   


10.2.1014                    Freilauf in der Hundeschule

Dort trifft sich Groß und Klein, Alt und Jung zum Rennen und Spielen. Randolph und Susanna hatten jede Menge Spaß und das Wetter hat auch mitgespielt.

   


8.2.2024                                Regenwetter

Grauer Himmel und ständiger Regen schon seit Tagen, da wagt man nur einen kurzen Blick nach draußen.

   

Auf der Baustelle vorm Haus hat sich einiges getan. Das Haus ist fast fertig, auch der Innenausbau, und der Kran ist weg. Jetzt bin ich mal gespannt, wie meine Aussicht im Frühjahr sein wird. 


3.2.2024                                  Rückkehr

Endlich, Susanna ist wieder zurück. Jetzt, wo die T-chen fast 7 Wochen sind, kann sie endlich auch wieder mit dabei sein. Auf dem gemeinsamen Waldspaziergang wurden die ersten Kontakte geschlossen.

     


27.1.2024                            Frühlingsahnen

Heute Morgen wurde ich von der Sonne geweckt. Da steht man doch gerne auf. Ich habe dann die Kamera mit auf den Hof genommen und ein paar Fotos gemacht.Bald ist die Zeit der "Küchenmöpse für meine Jungs vorbei. Dann sind die T-.chen geimpft und fit genug, mit dem Rudel mitzulaufen.

   

        Den Wachdienst betreibt die Küchengang aber immer noch fleißig zusammen mit den Babysittern. 

     


18.1.2024                        Noch mehr Schnee!

Gestern Mittag ging´s los und erst heute Morgen hat es aufgehört. Es waren ganz kleine, zarte Schneeflöckchen. Die Menge macht´s. Und heute sieht es bei uns vorm Haus so aus: 

   


   


15.1.2024                                  Schnee!

Alles schaut so sauber aus, sogar die Baustelle wirkt aufgeräumt. Leider ist es zu warm und der Schnee ist matschig. Da ist man froh, wenn man nicht weg muss. 

   


   

Bei der Mopsbande hielt sich die Begeisterung in Grenzen. Hildegard und Frohlinde haben kurz ihr Geschäft erledigt und sind dann sofort wieder zurück ins Warme. Mattis hat sich das ein Weilchen angeschaut und ist den Damen dann gefolgt. Nur Randolph ist gleich eingetaucht und hatte Spaß.

     

   

     Und dann startete eine wilde Jagd rund um die alte Linde, bei der sogar der Mattis kurz mitmachte. 

 


9.1.2024                        Es ist kalt in Wuppertal

                                        Gut, wenn man da ein warmes Mäntelchen hat.

 


6.1.2024                         Susanna macht Uraub

Ein halbes Jahr ist Susanna heute schon. Noch macht sie Urlaub in Wuppertal, damit ich mich in Ruhe um ihre kleinen 3/1 Geschwister (Meine Würfe/T-Wurf) kümmern kann. Danke für Unterstützung und die tollen Fotos. Wenn die Welpen am 30.1. ihre Puppy-Impfung haben, kommt sie wieder nach Hause.